BOOK NOW
Benvenuto
Welcome
Willkommen
leggi
NACHHALTIGES WOCHENENDE

Die Isola della Cona ist das Herz des regionalen Naturschutzgebiets „Foce dell’Isonzo“, das sich auf ca. 2400 Hektar Land erstreckt, und entlang der letzten 15 km des Flussverlaufs des Isonzo zu finden ist. Der hohe biologische Wert des Gebiets wird von seiner geografischen Lage bestimmt: Es handelt sich um das nördlichste Feuchtgebiet des Mittelmeerraums, das in dem physischen Grenzgebiet zwischen der hohen steinigen Küste des Karst von Görz und Triest, und den niederen und sandigen Küsten von Venetien und dem Po-Gebiet, mit ihren weitläufigen Stränden Grado und Marano, liegt. 

 

Es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten, denen man im Naturschutzgebiet nachkommen kann. Diese reichen von dem einfachen Spaziergang im Freien, über Birdwatching, Bootsausflüge, bis zu Touren auf dem Pferderücken. Was bleibt ist die Qual der Wahl.

- Das Besucherzentrum, das Museum des Parks, und das Museum des Ecoparks. Ein angenehmer Tag im Grünen des Reservats, an dem man die unglaubliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt entdecken kann, die man nur hier finden wird. 

- Das Enten-Museum bietet verschiedene Themenbereiche an, bei denen sich Tradition und Aktualität anhand der Entdeckung der im Park vorhandenen Arten und der Jagdtechniken vernetzen.

- Die Camargue-Pferde. Die im Park zu findenden Pferde sind in zwei Gruppen unterteilt: Die erste besteht aus ausgebildeten Tieren, die für Arbeitszwecke und auch für die verschiedenen Reitaktivitäten genutzt werden. Die zweite Gruppe lebt in freier Wildbahn, mit Tieren, die sich frei und nach Belieben bewegen können, außer in den Bereichen, in denen man das Schilf und die Wälder in der Wachstumsphase intakt halten will. Es stehen zahlreiche Reitaktivitäten zur Auswahl. Nur für Reitexperten, kein Unterricht.   

- Im Boot Richtung Mündung. Die Flussstrecke ermöglicht das Beobachten der unberührten Naturräume und der vorhandenen Arten aus einer ganz besonderen Perspektive. Außerdem ist es möglich, eine Herde Camargue-Pferde zu bewundern, die in der Nähe des Mündungsbereichs in freier Wildbahn leben. Dort wo der Fluss auf den Horizont trifft, eröffnet sich dem Besucher ein wunderbares Panorama auf den Golf von Triest.  

- Führungen (nur für Gruppen). Mit rechtzeitiger Anmeldung ist die Organisation von geführten Touren im Naturschutzgebiet möglich, um die Schönheit und die Einzigartigkeit einer reichen und wilden Naturwirklichkeit zu entdecken.   


VORSCHLÄGE FÜR IHREN URLAUB

1. Tag: MONFALCONE - DUINO - MONFALCONE

Ankunft im Europalace Hotel**** und Zimmervergabe um ca. 14.00 Uhr. 
Willkommens-Cocktail und kurze Vorstellung der Unterkunft, der Serviceleistungen, und der Route.    Abfahrt nach Duino, ungeführter Ausflug entlang des Rilke Wegs, eine der beeindruckendsten Routen, der über den Karst von Triest zugänglich ist. Genau hier liebte der Dichter Rainer Maria Rilke als Gast der Prinzen Torre und Tasso spazieren zu gehen. Lesen Sie einfach die Duineser Elegien, um die unauslöschlichen Eindrücke und Reize des Karstkammes zu verstehen, einer weißen Klippe, die sich ins Meer von Duino und in die Bucht von Sistiana stürzt. Rückkehr ins Hotel zum Abendessen. Freier Abend. Übernachtung im Hotel.     

2. Tag : MONFALCONE - ISOLA DELLA CONA - MONFALCONE

Frühstück im Hotel, Fahrt zum Naturschutzgebiet Isola della Cona, Führung im Naturpark (ca. 2 Stunden). Mittagessen im charakteristischen Restaurant “Al Pettirosso” im Park. Der frühe Nachmittag steht zur freien Verfügung zum Ausruhen, Birdwatching, Museumsbesuch, und für Interessierte kann ein Reitausflug (keine Anfänger) im Park organisiert werden. Am späten Nachmittag: spannende Boot-Tour (ca. 2 Stunden) entlang des letzten Flussabschnittes bis zum wunderschönen Mündungsbereich.
Die Flussstrecke ermöglicht das Beobachten der unberührten Naturräume und der vorhandenen Arten aus einer ganz besonderen Perspektive. Außerdem ist es möglich, eine Herde Camargue-Pferde zu bewundern, die in der Nähe des Mündungsbereichs in freier Wildbahn leben. Dort wo der Fluss auf den Horizont trifft, eröffnet sich dem Besucher ein wunderbares Panorama auf den Golf von Triest. Rückfahrt ins Hotel zum Abendessen. Freier Abend, Interessierte können in das nahegelegene Slowenien fahren (16 km) und den Abend im Casino verbringen. Übernachtung im Hotel.

Eventuelle Serviceleistungen und Zusatzkosten:
- Minireitrunde: Reitaktivitäten für Kinder. Preis 3,00 €
- Rundgang auf dem Pferderücken im Schutzgebiet (ca. 2 Stunden, für Reiter mit Mindesterfahrung, 15,00 € pro Stunde)
- Reitausflug zu den Weiden des Schutzgebiets, wo die Pferde und Rinder in freier Wildbahn aufgezogen werden (ca. 2 Stunden, für Reiter mit Erfahrung, 15,00 € pro Stunde).
- Ausleihen von Ferngläsern (2,00 € pro Tag)

Empfohlener Zeitraum: von April bis Oktober. Kleidung: Wanderkleidung oder sportliche Bekleidung.

 

 

 

 




Ankunft
überprüfen
N°. Erwachsene